Kostenlose & anonyme Beratung
1.
Ihre Frage online stellen
2.
ExpertInnen aus Beratungsstellen antworten
3.
Fachkundige Antwort & weitere Hilfe erhalten



Veranstaltungen > Tagung > Veranstaltung #25729


Inklusion statt Institution?


Wohnen im Sozialraum für Menschen mit komplexem Unterstützungsbedarf
Art:
Tagung
Freie Plätze:
Datum:
02.03.2017 Donnerstag
bis
03.03.2017 Freitag
Ort:
Catamaran Tagungszentrum
Johann Böhmplatz 1
1020 - Wien
Wien
Österreich
Inhalt:
Internationale und regionale Erfahrungen und Best Practice Beispiele im Zeichen der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung.

Erwachsenen Menschen mit Behinderungen ist selbstbestimmtes, inklusives Wohnen in ihrer eigenen Wohnung noch immer weitestgehend verwehrt. Sie können nicht selbst bestimmen wo sie wohnen und wer sie unterstützt bzw. betreut. Manche verbleiben lebenslang bei ihren Familien, einige wenige leben in normalisierten Wohngemeinschaften, viele Betroffene leben fehlplatziert in Großeinrichtungen und Pflegeheimen. Vor allem Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf wird inklusives Leben konsequent abgesprochen. Die UN Konvention trifft dazu klare Aussagen: der Abbau von Sonderinstitutionen muss erfolgen. Dies ist eine Frage der Menschenrechte. Österreich muss also deutlich größere Anstrengungen für die De-Institutionalisierung unternehmen und es Menschen mit Behinderungen ermöglichen zu wählen, wo und wie sie leben wollen.

Die IVS Wien präsentiert auf dieser Tagung interessante neue Ansätze und alternative Wohnprojekte für Menschen mit komplexen Unterstützungsbedarf. Diese Tagung soll neben der Wissensvermittlung und dem Erfahrungsaustausch eine Einladung zum visionären Denken out of the box sein. Wir beschäftigen uns mit folgenden Fragen:

Wie können Meschen, die intellektuell, psychisch und körperlich behindert sind und hohen Unterstützungsbedarf haben in inklusiven Wohnsettings begleitet werden? Gibt es international gesehen wegweisende Alternativen? Gibt es auch in Österreich innovative Ansätze? Gibt es ein Leben ohne Institution? Ist das persönliche Budget die alleinige Lösung? Müssen sich Kostenträger und Dienstleistungsunternehmen in ihrem Selbstverständnis radikal wandeln?

Die IVS Wien meint: es besteht dringender Diskussions- und Handlungsbedarf!
ReferentInnen:
Anmeldung:
Kosten:
€ 280,00 (inkl. 20% Ust.)
Falls Sie aufgrund Ihrer Einkommenssituation eine Ermäßigung auf den Tagungsbeitrag benötigen,
schreiben Sie uns bitte eine Nachricht mit kurzer Begründung an: office@ivs-wien.at. Wir werden
uns dann bei Ihnen melden. Falls Sie über kein E-Mail verfügen, kontaktieren Sie uns unter 01/890-45-37
Veranstalter:
IVS Wien
Interessensvertretung sozialer Dienstleistungsunternehmen für Menschen mit Behinderung

1030 Wien, Dietrichgasse 48
Telefon: (01) 890 45 37
Fax: (01) 890 45 37 15
Link zur Homepage








Sie sind hier: Veranstaltungen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at